Tag Archive | salat

Vegetarischer Ofenkürbis

Den Kürbis in große Würfel geschnitten auf dem Backblech verteilen. Knoblauch schälen und einige Zehen über den Kürbis geben, mehrere kleine Schalotten schälen und vierteln, einige Stängel Thymian, Lorbeer, scharfe Chilis. Die Chilis lasse ich immer ganz, dann geben sie ihre Schärfe ganz zart an das jeweilige Bratgut egal welcher Art ab. Bitte immer einen kleinen Schnitt in die Chili geben, so platzen sie nicht, das ist besonders beim frittieren wichtig, Verbrennungen sind sonst vorprogrammiert. Das ist aber eine andere Geschichte.

2013-04-03 10.38.15

Alles über das Gemüse geben, ich beträufle die Kürbisse noch mit Traubenkernöl. Olivenöl ist einfach zu stark im Geschmack. Eine Brise grobes Meersalz, das verbindet sich während des Bratprozesses mit dem Kürbis, schmelzend legt es sich drüber und fordert den ganzen Geschmack des Kürbisses heraus.

2013-04-03 10.39.11

Für 15 Minuten in den vorgeheizten Ofen bei 200 Grad backen, einen frischen Feldsalat mit Kartoffeldressing dazu. Lecker, Kalorienarm, voll Vegetarisch, Vegan. In 30 Minuten ein vollwertiges Essen, jetzt soll einer sagen ich habe keine Zeit zum kochen. Ausreden von Fertiggericht-Fetischisten werden ad absurdum geführt. Selber anbauen, selber essen, selber kochen.

2013-04-03 11.26.35

Das erste Gras setzt sich durch

Nein, nicht das, einfaches Wiesengras wirft sich gegen die noch kalte Erde, den Sonnenstrahlen entgegen. Ei kräftiges Grün ansetzend, uns erquickend.

2013-03-05 17.39.03

Mein erstes Gänseblümchen

Um einen leckeren Salat zu verfeinern brauchen wir noch mehr Sonne, so dann die Gänseblümchen sprießen den Gaumen zu erfreuen.

2013-03-05 17.29.21

Mein Allerliebst – der Haferbrei

Ich liebe ihn, diesen Haferbrei, in Milch gekocht und mit den verschiedensten Zutaten verfeinert. Auf dem Frühstückstisch, dampfend vor einem stehend, lächelt er einem in die noch verschlafenen Augen, seidig schimmern die getrockneten Früchte wie kleine bunte Perlen daraus hervor. Beim Kauen dann, jene kleinen Geschmackserlebnisse feiernd, die bei jedem Biss auf eine der Früchte entstehen.

Rosmarin

Aber auch salzig gibt dieses doch so einfache Gericht dem Gaumen Freude auf. Schon die Behandlung mit einem dieser wunderbaren, kaltgepressten Öle, aus nachhaltigem Anbau mit viel Liebe, frisch bei unserer Bestellung gepresst, verleiht unserem Haferbrei einen unvergleichlichen Geschmack. Persönlich bevorzuge ich Lein oder Hanföle. Diese mischen sich mit der Struktur des Breis. Die Emulsion erinnert dann an ein Püree und wirkt durch seinen nussigen Geschmack interessant, nicht alltäglich. Rühren wir dann noch Eigelb unter den Haferbrei, streichen ihn auf einem Blech in einer Dicke von ca. 2 cm aus, stellen alles auf die Seite, am besten in einem kühlen Raum im Keller, und lassen ihn fest werden. Beim Schneiden oder Ausstechen in eine von unserer Fantasie (die ja grenzenlos ist) bestimmte Form, achten wir darauf, so wenig Verschnitt wie möglich zu bekommen. Dieser wird dann aber einfach wieder warm gemacht, kann aber, da er mit dem Eigelb gebunden wurde, nicht mehr gekocht werden. Bitte daran denken, denn sonst gerinnt die Masse. Die ausgestochenen Formen können nun in der Pfanne gebraten oder im Ofen mit Käse überbacken werden. Sie eignen sich als Beilage für alle Fleischgerichte oder aus dem Ofen zu einem Salat.

Parmesan

%d Bloggern gefällt das: