Jabobsmuscheln mit Pancetta oder ohne

Rosmarin

Jacobsmuscheln am liebsten frisch und ohne Corail. Die Muscheln waschen
und vom Sand befreien. Den Pancetta in feine Scheiben schneiden und um
die Muschel wickeln. In eine Gusspfanne etwas Olivenöl geben und die
Muscheln auf jeder Seite 30 Sekunden anbraten, es darf gerne eine gute
braune Farbe entstehen.

Den Ofen haben wir vorher schon auf etwa 70 Grad vorgeheizt , die Muscheln
auf einen Teller geben und im Ofen warm stellen. Pfanne mit etwas Weißwein
Ablöschen und mit Creme Fraiche verfeinern, salzen und pfeffern, leicht
einkochen. Die Soße vom Feuer ziehen und mit gehacktem frischem Dill
würzen.

Die Soße in einen kleinen tiefen Teller geben und die Muscheln darauf setzen.
Mit frischem Weißbrot servieren.

Vorsicht beim Salz, der Speck hat in der Regel genug mitgebracht.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

2 responses to “Jabobsmuscheln mit Pancetta oder ohne”

  1. giftigeblonde says :

    Pah das hätte ich jetzt lieber gehabt als meine Tofunudeln, hat sicher gut geschmeckt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: